zahnarzt ungarn Helvetic Clinics
Zahnbehandlung in Ungarn
Zahnklinik in Ungarn
Zahnklinik in Budapest Helvetic Clinics
zahnarzt in budapest Helvetic Clinics
Zahnimplantat Budapest
Zahnarzt aus Budapest

PREISE UND EIGENSCHAFTEN VON ZAHNKRONEN

Zahnkronenpreise
Um die Kosten der Zahnkronen zu senken, senden viele Zahnärzte die Abdrücke Ihrer Patienten nach China oder Indien. Die fertigen Kronen werden dann per Kurier an die Zahnärzte zurückgegeben, so dass diese die Kronen zu günstigeren Preisen anbieten können.
Bei Helvetic Clinics fertigen wir alle unsere Zahnkronen im prothetischen Laboratorium direkt über der Klinik. So erreichen wir verkürzte Durchlaufzeiten und können nicht nur Anpassungen schnell vornehmen, sondern auch Qualität garantieren.
Die Preise der Zahnkronen hängen von mehreren Faktoren ab:

  • Dem Material der Krone (Metall-Keramik, Zirkon, Emax).
  • Dem Ansehen des Zahnarztes.
  • Dem Ansehen des prothetischen Laboratoriums.
  • Dem Standort des Laboratoriums, das die Krone fertigt.

Im Folgenden werden die Durchschnittspreise der Zahnkronen in verschiedenen europäischen Ländern aufgeführt
Frankreich (Pauschalpreis)

  • Preis Metall-Keramik-Zahnkrone in Frankreich: von 450 bis 600 Euro
  • Preis Zirkonkrone in Frankreich: von 700 bis 900 Euro
  • Preis Emax-Zahnkrone in Frankreich: von 900 bis 1300 Euro

Belgien (Pauschalpreis)

  • Preis Metall-Keramik-Zahnkrone in Belgien: von 400 bis 600 Euro
  • Preis Zirkonkrone in Belgien: von 650 bis 800 Euro
  • Preis Emax-Zahnkrone in Belgien: von 800 bis 1200 Euro

Schweiz (Pauschalpreis)

  • Preis Metall-Keramik-Zahnkrone in der Schweiz: von 800 bis 1200 Schweizer Franken
  • Preis Zirkonkrone in der Schweiz: von 1100 bis 2000 Schweizer Franken
  • Preis Emax-Zahnkrone in der Schweiz: von 1600 bis 2500 Schweizer Franken

Ungarn (Pauschalpreis)

  • Preis Metall-Keramik-Zahnkrone in Ungarn: von 250 bis 450 Euro
  • Preis Zirkonkrone in Ungarn: von 400 bis 500 Euro
  • Preis Emax-Zahnkrone in Ungarn: von 450 bis 550 Euro

Bei unseren Festpreisen von Helvetic Clinics handelt es sich um Pauschalpreise. Sie müssen keinen Aufpreis für die Narkose oder für weitere Kosten bezahlen. Sowohl für die Befestigung an einem Zahnimplantat als auch an einem natürlichen Zahn lauten die Preise für unsere Zahnkronen wie folgt:

  • 290 Euro für eine Metall-Keramik-Zahnkrone
  • 460 Euro für eine Zirkonkrone
  • 500 Euro für eine Emax-Zahnkrone

Zahnkronen

Eine Zahnkrone besteht aus Metall, Chrom-Kobalt, Nickel oder Chromporzellan. Die Zahnkronen, die heute verwendet werden, sind entweder Metallkeramikkronen oder Porzellankronen (auch Vollporzellan genannt). Bei Porzellan (letztere Kategorie) gibt es verschiedene Qualitätsebenen.

Bei Helvetic Clinics verwenden wir die besten Materialien für zahnmedizinisches Porzellan, Zirkonium oder E-max-Kronen.

Metallkeramikkronen

Wie der Name schon sagt, haben die Metallkeramikkronen, auch bekannt als PFM (Porcelain Fused to Metal), eine Metallbasis, die mit Porzellan bedeckt ist. Das Metall ist in diesem Fall nicht sichtbar. Der primäre Vorteil von Metallkeramikkronen ist der Preis, da sie günstiger als vollständige Porzellankronen sind. Der zweite Vorteil der PFM-Krone ist die Qualität. Sie werden mit dieser Art von Krone nie Probleme in Bezug auf Langlebigkeit haben. Es gibt jedoch einen Nachteil: im Laufe der Zeit (2-5 Jahre) und abhängig von den individuellen Patienten, kann sich das Zahnfleisch zurückbilden. Wenn dies der Fall ist, kann die Basis der Metallkeramikkronen zum Vorschein kommen. Das Metall unter dem Porzellan kann eine graue Linie mit einer unerwünschten ästhetischen Wirkung erzeugen.

Zahnkronen

Vollporzellan, Zirkonimukronen

Die Zirkonium- oder Zirkondioxid-Krone hat kein graues Metall. Im Gegensatz zur PFM-Krone sieht man keine freiliegende Basis, wenn sich das Zahnfleisch zurückbildet. Aus einem kosmetischen Standpunkt hat die Zirkonium-Krone einen klaren Vorteil gegenüber der Metallkeramikkrone. Der einzige Nachteil ist der Preis, da sie teurer sind als Metallkeramikkronen.

E-max Zahnkronen

E-Max-Kronen gelten als die beste Option am heutigen Markt. Der Nachteil ist der Preis, da sie sogar noch teurer als Zirkonium-Kronen sind. Im Vergleich zu Furnieren, Kronen oder Brücken bieten E-max-Kronen eine transparente Farbe und einzigartige Haltbarkeit. Keine andere Krone ist mit der E-Max-Krone vergleichbar. Sie ist eine durchscheinende Vollporzellan-Krone mit attraktiven Farben und bietet höchste Festigkeit und Haltbarkeit. Die Krone besteht aus einem einzigen Block von Lithiumdisilikatkeramik, ein ausgewähltes Material für hervorragende Härte und Stabilität, so dass sie ein sehr beliebtes Produkt ist. Die E-Max-Krone gilt als ein wichtiger Meilenstein in Bezug auf die Weiterentwicklung der Technologie in der modernen Zahnmedizin; die Porzellankrone ist hart und langlebig, aber gleichzeitig zart in ihrem Erscheinungsbild. Auf dem heutigen Markt gilt diese Art von Krone als beste Wahl in Bezug auf die Verwirklichung einer nahtlosen Übereinstimmung mit den eigenen Zähne. Aufgrund der transparenten Farben und realistischen Form sind sie von den eigenen Zähnen nicht zu unterscheiden.

Warum wir den Einsatz von Procera vermeiden

Procera ist ein Produkt auf dem Markt, das wir nicht empfehlen. Procera ist eine Keramikmarke, die in der Industrie eingestzt wird und eine unvergleichbare Härte im Vergleich zu anderen Kronen aufweist. Die wissenschaftliche Studie der Universität von Saskatchewan in Kanada vergleicht drei Arten von Kronen: E-max, PFM-Krone und die Procera-Krone aus Vollkeramik. Die Studie stellt fest, dass die E-max-Kronen robust und langlebig sind und im Vergleich zu vielen anderen Kronenarten kaum zu Rissen oder Brüchen neigen. Sie sind auch weniger anfällig für Absplittern und Rissbildung. Lesen Sie die Studie hier.

Einsetzen der Zahnkronen

Eine Krone kann entweder auf einen lebenden oder toten Zahn platziert werden.

Arten von Zahnkronen: Ihr Zahnarzt wird Sie in der Regel informieren, welche Optionen Ihnen zur Auswahl stehen.

Zahnvorbereitung: Wenn die Zahnwurzel intakt ist, aber der sichtbare Teil des Zahnes nicht mehr existiert, ist eine Wurzelbehandlung notwendig. Dabei wird ein Pfeiler in die Wurzel eingeschraubt. Nachdem der Pfeiler platziert wurde, setzt der Zahnarzt die Krone darauf.

Wenn der Zahn über der Wurzel besteht, ist eine Wurzelbehandlung möglicherweise nicht notwendig. In diesem Fall bereitet der Zahnarzt den Zahn durch ein wenig Schleifen vor und setzt dann die Krone direkt auf den Zahn, ohne einen Pfeiler zu verwenden.

Implantat

Die Krone kann auf ein Implantat oder, wenn der Zahn es ermöglicht, direkt auf den Zahn selbst gesetzt werden. Wenn jedoch eine Extraktion erforderlich ist, setzt Ihr Zahnarzt das Implantat nach einer Heildauer von vier bis sechs Monaten ein und deckt dieses mit einer Krone ab. Während dieser Zeit gibt es in der Regel einen leerer Raum, wo das Implantat eingefügt wurde. Das ist auch der Fall, wenn die Krone auf einen bestehenden Zahn gegeben wird; während der Zeit, die das Labor zur Vorbereitung der Krone benötigt, gibt es einen leeren Raum zwischen den Zähnen. Wenn sich der zu behandelnde Zahn im hinteren Teil des Mundes befindet, ist es möglich, solange mit einem fehlenden Zahn zu leben, bis man auf das Einsetzen der Krone wartet. Wenn sich die Lücke zwischen den vorderen Zähne befindet, bleibt der Patient während des Prozesses natürlich nicht ohne Zahnersatz. Daher fertigen wir temporäre Kronen an, die die Lücke füllen, bis die endgültige Krone bereit ist.

Lebensdauer von Zahnkronen

Die Lebensdauer von Zahnkronen variiert erheblich. Mit guter Pflege und wenn der Patient für perfekte Hygiene sorgt, können Zahnkronen 30-40 Jahre und manchmal ein Leben lang halten. Die Lebensdauer einer Krone hängt von wichtigen Faktoren ab, wie beispielsweise der Qualität des behandelnden Zahnarztes und Zahntechniker sowie der Qualität der verwendeten Materialien.

Sie verdienen den besten Service! Helvetic Clinics, die besten Zahnbehandlungen im Ausland

WARUM HELVETIC CLINICS WÄHLEN

NUMMER 1 BEWERTET IN EUROPA

ZERTIFIKATE

Patientenrückmeldung

Helvetic Clinics Und Unicef